Zweimal Silber für Tobias Knollseisen

Erfolgreiches zweites Märzwochenende für Tobias Knollseisen

Bei den zwei FIS Junior-Riesentorläufen in Pozza di Fassa stand Tobias gleich zweimal als Zweiter auf dem Stockerl: einmal hinter dem Lokalmatador Luca Isabella (2:07.86) und vor Federico Scussel vom Ski College Veneto (2:09.98). Die Zeit von Tobias war 2:08.03. Beim zweiten Rennen holte er wieder Silber hinter Francesco Galdiolo.

Im Pressespiegel findet ihr den Artikel aus der Tageszeitung Alto Adige vom 11. März 2019.

Tobias Knollseisen auf dem Weg zum Erfolg

Denis Villgratter Vizelandesmeistertitel bei den Zöglingen!

Auf der anspruchsvollen Pfannspitzpiste der Plose holte sich Denis Villgratter am 9. März den Vizelandesmeistertitel im Slalom bei den Zöglingen.

Vor Denis mit einer Gesamtzeit von 1:21.73 der Prader Francesco Zucchini (1:20.71), auf Rang drei Marc Comploj aus Gröden mit 1:21.76. Dass es die Piste in sich hatte, zeigten die zahlreichen Ausfälle – 43 allein bei den Zöglingen männlich, darunter leider auch die restlichen Kronplatz Ski Team-Athleten!
Bei den Zöglingen weiblich fuhr Greta Schraffl als beste der Kronplatz Ski Team-Athletinnen auf Rang 14. Noch erfolgreicher verlief für Greta die Riesentorlauf-Landesmeisterschaft am Sonntag, 10. März auf der Kanzelpiste in Sulden, wo sie den 5. Rang belegte. RTL-Landesmeisterin wurde die Taistnerin Nina Schwingshackl. Für Denis Villgratter reichte es in Sulden für den 13. Rang. Die Zöglinge männlich trugen wegen der widrigen Witterungsverhältnisse nur einen Durchgang aus. Landesmeister im Riesentorlauf wurde der Grödner Max Perathoner.

Vizelandesmeister im Slalom Denis Villgratter

Zwei erfolgreiche Renntage für Greta Schraffl

Einige Eindrücke vom Renntag auf der Plose:

 

Tobias Steinmair ist Vizelandesmeister!

Am Samstag, 9. März holte sich Tobias Steinmair auf der Kanzelpiste in Sulden den Vizelandesmeistertitel im Riesentorlauf.

Schneller als Steinmair war nur der Grödner Ivan Kerschbaumer mit 1:01.19. Steinmair holte sich Silber mit 1:01.19. Wegen der widrigen Wetterverhältnisse konnte bei den Schülern männlich nur ein Durchgang gefahren werden. Mit Gabriel Trebo und Matteo Avesani fuhren weitere zwei Kronplatz Ski Team-Athleten unter die besten 15.
Bei den Schülern weiblich belegte Martina Sanin den 9., Jasmin Prenn den 10. und Valentina Fill den 13. Platz. Der Landesmeistertitel ging an Lina Stoll aus Taisten.

Am 10. März wurde auf der Pfannspitze auf der Plose die Landesmeisterschaft im Slalom der Schüler ausgetragen, wo die besten Platzierungen der Kronplatz Ski Team-Athleten der neunte Rang von Gabriel Trebo und der zehnte von Jasmin Prenn waren.

von links Tobias Steinmair, Ivan Kerschbaumer und Manuel Tschigg

Tobias Kastlunger ist Junioren-Vizeweltmeister

Der ehemalige Kronplatz Ski Team-Athlet Tobias Kastlunger gewann am Montag, 25. Februar 2019 bei der Junioren-WM im Fassatal die Silbermedaille im Riesentorlauf.

Herzlichen Glückwunsch, Tobias vom gesamten Kronplatz Ski Team! Wir sind stolz auf dich!

Die Artikel über Tobias in den Tageszeitungen Dolomiten und Alto Adige findet ihr im Pressespiegel.

Ein Bild aus „alten Tagen“

Piste Glück wird zur Glückspiste für Tobias Steinmair

… wobei bei Tobias Steinmair sicherlich nicht das Glück, sondern das fahrerische Können ausschlaggebend für den Sieg waren, den er sich mit einer Gesamtzeit von 2:02.62 Minuten beim Riesentorlauf am Sonntag, 24. Februar 2019 in Speikboden in der Kategorie Schüler holte.

Gute Ergebnisse erzielten auch Matteo Avesani auf Platz vier (2:06.06) und Marco Vavrek auf Platz 5 (2:07.35). Bei den Schülerinnen hingegen reichte es leider nicht für einen Stockerlplatz. Fünfte wurde Valentina Fill in 2:05.91 und siebte Martina Sanin, gefolgt von zwei weiteren Kronplatz Ski Team-Athletinnen, nämlich Lea Baumgartner und Kristin Moling.

Auch bei den Zöglingen stand niemand auf dem Podium, wobei die Mädchen deutlich bessere Ergebnisse lieferten, nämlich einen vierten und fünften Rang durch Lisa Unterkofler (2:07.68) und Milly Garoscio (2:08.49). Bester bei den männlichen Kollegen wurde Matio Erlacher auf Platz 8.

Tobias Steinmair vor Kilian Dallpiazza (Ladinia) und Fabian Rainer (Drei Zinnen)

 

Tolle Mannschaftsleistung beim Slalom in Stern

Bei besten Bedingungen platzierten sich beim Slalom auf der Gardenaccia-Piste am 20. Jänner 2019 in Stern in der Kategorie Schüler männlich gleich vier Kronplatz Ski Team-Athleten hintereinander.

Marco Vavrek gewann das Rennen mit einer Gesamtzeit von 1:30.79  vor Max Clara und Gabriel Trebo, alle Jahrgang 2005. Matteo Avesani, 2006 geboren, rundete als Vierter das tolle Ergebnis ab.
Bei den Schülerinnen ließ Valentina Fill als Drittplatzierte mit einer Gesamtzeit von 1:35.90 aufhorchen. Der Sieg in dieser Kategorie ging an die Taistnerin Lina Stoll.
Einen weiteren dritten Rang gab es bei den Zöglingen weiblich mit Milly Garoscio, mit einer Zeit von 1:40.18. Unter den ersten zehn auch Francesca Pecoraro, Greta Schraffl, Lisa Unterkofler und Lena Unterhuber vom Kronplatz Ski Team. Und auch bei den Zöglingen männlich gehörte der dritte Platz dem Kronplatz Ski Team mit Dennis Villgratter in eine Gesamtzeit von 1:30.54, knapp vor Gabriel Willeit mit 1:30.58. Den Sieg in dieser Kategorie holte sich Hannes Schranzhofer.
Trotz zahlreicher Ausfälle sicherten sich die Kronplatz Ski Team-Athleten mit diesen Platzierungen einmal mehr die Mannschaftswertung.

 

Zwei Große verabschieden sich

Zwei Topathleten des Kronplatz Ski Teams, Tobias Kastlunger und Andreas Mairvongrasspeinten, haben bei der Abschlussfeier in St. Lorenzen ihren Abschied aus dem Ski Team angekündigt.

Tobias Kastlunger hat den Sprung in die Nationalmannschaft geschafft! Seit vielen Jahren ist er der erste Athlet rund um den Kronplatz, der künftig ganz vorne mitmischen wird. Andreas Mairvongrasspeinten hingegen wird einen Weg abseits vom Skisport einschlagen und in Graz ein Studium beginnen.

Beide Athleten blickten mit Fotos und lustigen Anekdoten auf ihre Skikarriere zurück und fanden bewegende Worte des Dankes für Trainer und Eltern.

Alles Gute für die Zukunft!

Abschlussfeier in St. Lorenzen

Ende April lud der Skiclub St. Lorenzen zur Kronplatz Ski Team-Abschlussfeier ein – eine Gelegenheit zum Rückblick für Trainer, Athleten und Eltern und zum geselligen Beisammensein bei Speis und Trank.

Präsident Kurt Knollseisen dankte den Lorenznern für die Organisation des Abends und gab den Ball an den Skiclub St. Vigil weiter, der nächstes Jahr die Abschlussfeier veranstalten wird.

Lesen Sie hier die Berichte der Trainer:

Tätigkeitsbericht Klaus Kastlunger

Tätigkeitsbericht Roland Kastlunger und Andreas Sparber

Kronplatz Ski Team als Organisator des VSS-Finales

Am 17. und 18. März hat der Verein Kronplatz Ski Team seine erste Großveranstaltung organisiert: die VSS/Raiffeisen Kinderski-Landesmeisterschaft auf dem Furkelpass.

Bei nicht ganz idealen Wetterbedingungen war das Rennwochenende auch dank der vielen freiwilligen Helfer von Erfolg gekrönt. Siehe dazu auch den Pressespiegel.

Hier die Broschüre: VSS_Broschüre_LMS_Ski_Alpin_2018

Einige Eindrücke der Veranstaltung:

Siegerehrung Jahrgang 2006

Fleißige Helferinnen

Sprecher Martin Mutschlechner

Martin Hitthaler und Kurt Knollseisen

 

Lisa Unterkofler gewinnt SuperG in Col Alto

Bei perfekten Bedingungen hat sich Lisa Unterkofler vom Kronplatz Ski Team am Sonntag, 28. Jänner 2018 den Sieg beim SuperG in Col Alto/Corvara geholt.

Mit 1:14.66 gewann Lisa in der Kategorie Schülerinnen vor Lina Stoll vom ASV Taisten mit 1:15.17 und Selina Engl vom TZ Jochtal-Gitschberg mit 1:18.03. Weitere drei Kronplatz Ski Team-Athletinnen schafften den Sprung unter die besten 10: Milly Garoscio auf Rang 6, Alexandra Kammerer auf Platz 9 und Martina Sanin auf Platz 10.
Ähnlich erfolgreich verlief es bei den Schülern mit Tobias Steinmair, der in einer Zeit von 1:14.72 auf Platz drei fuhr. Vor ihm Matteo Di Genova vom ASV Ladinia und Emanel Lamp vom ASV Taisten. Auf Rang fünf ein weiterer Athlet des Kronplatz Ski Teams, nämlich Lorenz Reichegger.  Für Tobias Steinmair war es der zweite Erfolg an diesem Wochenende. Beim Riesentorlauf am Samstag, 27. Jänner in Jochtal wurde er nämlich ebenfalls dritter. Der Riesentorlauf in Jochtal war auch für die Schülerinnen des Kronplatz Ski Teams von Erfolg gekrönt: Mavie Leonie Zöschg fuhr mit 1:03.72 auf den zweiten Rang hinter Lina Stoll vom ASV Taisten mit 1:03.08. Super geschlagen haben sich auch Lena Unterhuber und Lisa Unterkofler auf dem vierten und fünften Platz.

Für die Zöglinge des Kronplatz Ski Teams gab gab es in Col Alto keinen Stockerlplatz. Die beste Platzierung war der sechste Rang von Anna Kastlunger. Gewonnen hat bei den Zöglingen weiblich Emily Schranzhofer vom ASC Gsiesertal mit 1:11.67.


Der Drittplatzierte beim Riesentorlauf in Jochtal, Tobias Steinmair


Die Siegerin des SuperG in Corvara, Lisa Unterkofler


Die Schnellsten der Zöglinge weiblich in Col Alto/Corvara